Ehrentafel

Ehre wem Ehre gebührt! Für besonders treue und verdiente Mitglieder gibt es Verdienstzeichen, Medaillen und die Ehrenmitgliedschaft. Die erste Ehrung steht nach 10 Mitgliedsjahren an. 15, 25, 40 und 50 Jahre sind die nächsten Stufen.

Verdienstzeichen werden vom Blasmusikverband nach Verdienst verliehen. Und die Ehrenmitgliedschaft? Da muss schon viel zusammenkommen - langjährige Treue und weitreichendes Engagement.

Diese Auszeichnung bedeutet allerdings nicht, dass sich die Geehrten damit in den musikalischen Ruhestand verabschieden dürfen. Im Gegenteil: Derzeit sind 4 Ehrenmitglieder in der Musikkapelle aktiv, und es bleibt zu hoffen, dass das noch viele Jahre so bleiben wird.

Ehrenmitglieder

Josef Höck

Josef Höck kam 1926 zur Welt. 1945 begann er als Flügelhornist bei der Musikkapelle und wurde von Georg Spielthenner unterrichtet. Von 1947 bis 1952 war er Notenwart und anschließend, von 1953 bis 1958 Kassier.

1970 stieg er auf Tenor- und Waldhorn um. 1995 feierte er sein 50-jähriges Jubliäum bei der BMK Ellmau und wurde gleichzeitig zum Ehrenmitglied ernannt.
Insgesamt war Josef Höck 55 Jahre bei der BMK Ellmau. Zusammen mit seiner Frau Barbara war er auch lange für die Raumpflege des Probenlokals zuständig.

Josef Gintsberger

Josef Gintsberger begann seine musikalische Laufbahn 1953 mit privatem Musikunterricht auf der Klarinette beim Schmied Pauli. 1956 trat er in die Musikkapelle Ellmau ein, und weitere 3 Jahre später, 1959, gründete er eine Tanzkapelle - Klarinette - Saxophon.

1965 gab er erstmals Musikunterricht für Musikschüler der BMK, der er auch von 1967 bis 1974 als stellvertretender Kapellmeister vorstand. 1972 absolvierte er den Kapellmeisterkurs am Grillhof, gründete den Männerchor erneut. Von 1974 bis 1988 war er nicht nur Kapellmeister, sondern auch Musiklehrer für Holz- und Blechblasinstrumente für die Schüler der Musikkapelle. Zum Abschluss dieser Zeit wurde er zum Ehrenkapellmeister ernannt.

Von 1990 bis 1992 war er als Tenorhornist in der Musikkapelle aktiv. Sein Herz gehörte aber auch dem Gesang, so dass er 1998 den Chorleiterkurs absolvierte und den Männerchor erneut zum Leben erweckte.

Gottfried Palma

Gottfried Palma kam 1946 zur Welt. Ab 1965 erhielt er in Hochfilzen Flügelhorn-Unterricht und trat ein Jahr später in die dortige Musikkapelle ein. Beides war nicht so ganz sein Fall, so dass er auf Bariton umstieg und 1966 und 67 bei Andreas feller an der Musikschule Kitzbühel Unterricht nahm. 1968 wurde er Mitglied der BMK Ellmau.

Er war dort nicht nur Musikant, sondern auch lange im Ausschuss. Diese Zeit begann er 1971 als Kassierer. 1986 folgte die Wahl zum Obmann. Das Amt bekleidete er bis 1989, und bis 1992 war er stellvertretender Obmann.

2006 wurde er für 40 Jahre Blasmusik an Tenor- und Waldhorn geehrt und zum Ehrenmitglied ernannt. Bis 2010 stand er der Musikkapelle zudem als Kassenprüfer zur Verfügung, ein Amt, das er 1998 angetreten hatte.

Karl Beer

Karl, in Musikerkreisen nur Charly, Beer kam 1953 zur Welt. 1964 wurde er Mitglieder der BMK Ellmau, der er noch immer als hervorragender Flügelhornist angehört. Die Treue zur Kapelle wurde im Laufe der Zeit mit verschiedenen Auszeichnungen belohnt.

1989 gab es die silberne Ehrennadel für die 25-jährige Mitgliedschaft, der 2007 die Auszeichnung in Gold für 40 Jahre folgte. 2011 war Charly 45 Jahre bei der Musikkapelle und wurde dafür zum Ehrenmitglied ernannt.

Die aktuellste Auszeichnung hat er kürzlich erhalten: 50 Jahre ist er nun schon aktiver Musikant im Tiroler Blasmusikverband.

Jakob Egger

Jakob Egger, Jahrgang 1948, ist ebenfalls noch aktiver Musikant der BMK Ellmau. Der Jack ist im Schlagzeugregister zu finden und sorgt dort für die besonderen Klangeffekte mit den Tschinellen.

1966 trat Jakob in die BMK Ellmau ein. 1991 konnte er die Ehrung für seine 25-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen. 2006 war die Zeit für die Goldene Ehrennadel für eine 40-jährige Mitgliedschaft gekommen. 2011 wurde er nach 45 treuen Jahren zum Ehrenmitglied ernannt.

Jakob ist zudem seit 2004 Zeugwart der Musikkapelle.

Franz Unterrainer

Franz Unterrainer kam 1951 zur Welt. Von Ellmau startete er seine musikalische Karriere an Trompete und Flügelhorn, die ihn mit den Münchner Philharmonikern durch die ganze Welt führte.

Sein Herz ist und bleibt aber seiner Heimat und der Blasmusik verbunden. Wann immer es seine Termine zulassen, rückt er mit der BMK Ellmau aus, ob zum Platzkonzert oder allen anderen Verpflichtungen.

Von 1990 bis 1993 war er Kapellmeister, und wenn Not am Mann sein sollte, springt er auch heute noch ein, um eine Ausrückung musikalisch zu leiten.

Für seine Blechbläserkollegen hat er eine fast unendliche Zahl an Weisen komponiert und arrangiert. Auch die Musikkapelle hat etliche Stücke vom Franz in der Notenmappe, vom "Bergdoktor-Marsch" über den "Kameradschafts-Marsc"h bis zu "Land Tirol, du meine Heimat", um nur einige wenige zu nennen.

Die langjährige Treue und seine Verdienste wurde Franz zum Ehrenmitglied ernannt.

Johann Freysinger

Der Hans kam 1967 zur Musikkapelle als Klarinettist und Saxophonist zur Musikkapelle. Sechs Kapellmeister hat er in dieser Zeit erlebt, die vielen Konzertreisen genossen und eine der Marketenderinnen zur Frau gewählt.

Heute spielt er B- und Bass-Klarinette und ist auf der neuen CD aus als Solist zu hören.

Inzwischen ist er der Vertreter der Generation 1 von 3, denn seine Söhne Alex, Hannes und Niki sind ebenso aktive Mitglieder wie auch Enkel Tobias. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann auch die ersten Enkeltöchter folgen werden.

Langjährige Mitglieder

10 Jahre

  • Angelika Horngacher
  • Sandra Raß

15 Jahre

  • Monika Fischer-Salvenmoser
  • Niki Freysinger
  • Hannes Hechenberger
  • DI Hannes Salvenmoser
  • Mag. Arthur Stöckl
  • Melanie Kolar

25 Jahre

  • Josef Höck (Kundl)
  • Martin Sojer
  • Siegfried Hechenberger
  • Herbert Rass
  • Klaus Gruber
  • Anton Bindhammer
  • Alexander Freysinger
  • Robert Aufinger
  • Ferdinand Wimmer
  • Andreas Gruber
  • Hannes Freysinger
  • Niki Freysinger

40 Jahre

  • Franz Unterrainer
  • Jakob Egger
  • Johann Freysinger
  • Josef Höck (Achen)
  • Balthasar Leitner
  • Josef Gantschnigg
  • Klaus Horngacher

50 Jahre

  • Karl Beer

Verdienstzeichen

Grün

  • Robert Aufinger
  • Mag. Arthur Stöckl

Silber

  • Alexander Freysinger

In Memorian

Wir behalten unsere verstorbenen verdienten Mitglieder in ehrwürdiger Erinnerung.

OSR Jakob Schellhorn

OSR Jakob Schellhorn kam 1930 zur Welt und ist 2011 verstorben.

Von 1942 bis 1944 lernte er an der  Musikschule Kufstein bei Prof. Deutsch Flügelhorn. Nur wenige Jahre später gehörte er von 1947 bis 1949 zu einer kleinen Besetzung an der LBA Innsbruck unter Prof. Ulf.

Von 1953 bis 1954 absolvierte er den Kapellmeisterlehrgang in Kufstein bei Prof. Greiderer. Zeitgleich übernahm er auch die musikalische Leitung der BMK Ellmau, die er bis 1967 inne hatte.

Zum Ausstand wurde er 1967 zum Ehrenkapellmeister ernannt.